Kurfürst-Balduin-Realschule plus Fachoberschule Kaisersesch

Der Weg zum Fachabitur an der FOS: Viele Zehntklässler und Eltern informierten sich

Mittlere Reife - was nun? Um ihre schulischen und beruflichen Perspektiven zu erkunden, waren zahlreiche Zehntklässler aus der Region Ulmen, Mayen, Kaisersesch und Cochem in die Sporthalle der Kurfürst-Balduin-Realschule plus und Fachoberschule gekommen.

Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz, Fachoberschulkoordinatorin Ingrid Müller, Elternsprecherin Nicole Hamper und Landtagsabgeordneter Benedikt Oster begrüßten Eltern, Schüler und eine Runde von Vertretern der Kooperationsbetriebe im voll besetzten Saal. Berufs- und Studienberater Marco Immig von der Agentur für Arbeit Mayen stellte zunächst schulische und berufliche Wege nach der Klasse 10 im Überblick vor. Dann folgte ein Vortrag zur FOS Kaisersesch. Diese Schulform führt bereits in zwei Jahren zur Fachhochschulreife (Fachabitur) - so schnell wie keine andere Schule. Neben der schlanken Struktur punktet die FOS mit hohem Praxisbezug: In Klasse 11 sind die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen in der Woche im Betrieb. "Das Herzstück der Ausbildung ist das einjährige gelenkte Betriebspraktikum", so die FOS-Koordinatorin. "Die jungen Leute vollziehen einen Entwicklungssprung, den eine rein schulische Ausbildung nicht bieten kann." Die FOS Kaisersesch erfährt hohen Zuspruch: In den beiden Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung sowie Gesundheit und Soziales bereiten sich über 80 Oberstufenschülerinnen und –schüler auf die Allgemeine Fachhochschulreife vor. Dennoch ist die 0berstufe vergleichbar familiär überschaubar.

Interessiert folgten die Gäste den Vertretern der Praktikumsbetriebe. „Die Schüler arbeiten in der Kreisvolkshochschule, bei den Sozialen Hilfen, im Jobcenter und in der Abfallwirtschaft“, erläutert Helene Reusch die vielfältigen Tätigkeiten bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell. Begehrte Praktikumsbetriebe der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung sind ebenso die Verbandsgemeinde Kaisersesch, die Banken und Sparkassen, Einzelhandelsgeschäfte und Autohäuser. Insgesamt arbeitet die FOS Kaisersesch mit mehr als 70 Partnerbetrieben zusammen.

Für die Fachrichtung Gesundheit und Soziales war auch das Pflegeheim Kloster Ebernach vor Ort. „Die Praktikanten unterstützen Menschen mit Behinderung im Alltag “, so Hans-Josef Schwarz, „auch bei der Freizeitgestaltung sind die FOS’ler gefragt, sie begleiten bei Sport und Spiel, Ausflügen oder dem künstlerischen Gestalten im Klosteratelier“. Praktika in Pflegeeinrichtungen empfehlen sich für junge Leute, die den Beruf des Heilerziehers ergreifen möchten. Über die erzieherischen Berufe informierte Julia Schumacher vom Bildungs- und Pflegeheim St. Martin, zu denen es viele Schülerinnen und Schüler dieser Fachrichtung zieht. Attraktive Praktikumstellen finden sich auch für angehende Erzieher, Physio-, Ergo- oder Logotherapeuten, Sozialarbeiter, Fitnesstrainer, Gesundheits- und Krankenpfleger, Hebammen, Apothekenhelfer oder Psychologen.

Zu Wort kamen schließlich Lernende der Stufe 12, die das Praktikum schon abgeleistet haben. "Ich durfte Formulare entwickeln und Versicherungen verkaufen", berichtete Leandro Polenske, der ein Jahr beim Finanzdienstleister Corrigo im Einsatz war. Er will nach der FOS den Masterabschluss im Studiengang Business Administration erwerben. Das Praktikum in Ebernach lobte Cindy Hartig. „Ich wurde durch das Praktikum bestärkt, beruflich mit Menschen zu tun haben zu wollen",

Abgerundet wurde der Abend durch eine Fragerunde. Die Eltern zeigten sich auch interessiert an der Erreichbarkeit der Schule. „Kaisersesch ist mit Bus und Bahn hervorragend erreichbar“, sagte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz. „Die gute Erreichbarkeit macht die FOS als Bildungsangebot für die Region interessant.“

Bewerbungszeitraum vom 1. Februar bis 1. März 2022: Anmeldeunterlagen zum Download

Für Schüler/innen, die sich anmelden wollen, wird ein Schnupperunterricht am Mittwoch, 19.01.2022 um 16:00 Uhr in den Fachräumen der Schule angeboten (Treffpunkt Mensa). Für die Aufgenommenen findet ein freiwilliger Vorbereitungsunterricht in den Fächern Mathematik und Englisch ab Montag, 31.01.2022, 14:10 Uhr statt.

Interesse an Praktikum bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell: Hier Klicken