Kurfürst-Balduin-Realschule plus Fachoberschule Kaisersesch

Fachoberschule Kaisersesch informiert: Fachabi liegt im Trend

Mittlere Reife - und was nun? Eine große Zuhörerschaft konnte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz zum diesjährigen FOS-Informationsabend begrüßen. Um ihre beruflichen Perspektiven zu erkunden, waren über 100 Zehntklässler und Eltern in die Sporthalle der Realschule plus und FOS Kaisersesch gekommen. Das Fachabitur, das an der FOS in nur zwei Jahren erworben werden kann, liegt im Trend.

Auftakt der Veranstaltung war ein Vortrag von Berufs- und Studienberaterin Pia Harwardt von der Agentur für Arbeit, die die „Wege nach der 10“ erläuterte. Dann ging es weiter in eigener Sache. FOS-Koordinatorin Ingrid Müller erläuterte die Bildungsgänge Wirtschaft und Verwaltung  sowie Gesundheit und Soziales, Anforderungen und Zugangsvoraussetzungen der Schulform FOS und  rückte ihre Vorteile in den Blick. „Die FOS ist nicht nur der schnellste Weg zum Fachabitur, sondern durch den hohen Praxisanteil auch eine echte Karriereschmiede für die Schülerinnen und Schüler der Region“. Umgesetzt wird der praktische Bezug durch das einjährige betreute Praktikum in Klasse 11, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen der Woche in den Betrieben der Region bewähren. „Ich durfte im Autohaus selbständig Teile einkaufen und Rechnungen erstellen“, sagte etwa Christian Engelmann aus der Wirtschaftsklasse 12. Er strebt  nach dem Fachabitur eine Ausbildung bei Polizei oder Zoll an. Anne Münch aus der Gesundheitsklasse 12 hat sich bereits für ein Studium der Sozialpädagogik im kommenden Jahr entschieden. Über 100 Betriebe stehen den Elftklässlern im Praktikum zur Auswahl. Konkret konnten sich die Interessierten am Infoabend über die Möglichkeiten bei der Kreisverwaltung Cochem, der Verbandsgemeinde Kaisersesch, der Raiffeisenbank Kaisersesch, dem Bildungs- und Pflegeheim St. Martin Düngenheim und dem Marienkrankenhaus Cochem informieren. Da Fachabiturienten nach der FOS auch ein duales Studium anstreben, informierte Thomas Schäfer von der Hochschule für öffentliche Verwaltung Mayen über die Verwaltungslaufbahn. Auch etwas Neues gab es an dem Abend zu vermelden: Die Profilbildung Psychologie in der Fachrichtung Gesundheit bildet eine sinnvolle Vertiefung der Lerninhalte. „Die Forschung offenbart verblüffende Verbindungen zwischen Körper und Psyche“, so Gesundheitslehrer David Lüttgen. Etliche Interessenten nutzen noch am Abend die Möglichkeit für Einzelberatung und Fragen wie zur Erreichbarkeit der Schule. Dazu teilt die Schulleitung mit, dass die Schülerbeförderung zur FOS Kaisersesch aufgrund ihrer günstigen verkehrstechnischen Anbindung in jedem Fall gegeben ist.

Anmeldezeitraum:  
1. Februar bis 1. März 2019:

Unterrichtsmitschau für Anmeldeinteressierte:
Mittwoch, 16.01.2019 um 16:00 Uhr in den Fachräumen der Schule (Treffpunkt Mensa).

Freiwilliger Vorbereitungsunterricht in den Fächern Mathematik und Englisch:
Wöchentlich dienstags, ab 29.01.2019, 14:10 Uhr